Leitbild

Im Schuljahr 2017/18, als Außenstelle des Robert-Schumann-Gymnasiums, wurde unsere Schule geboren. Unser Schulkonzept, in Form eines Leitkompasses, orientiert sich von der Geburtsstunde an in vier Richtungen: Kompetenz, Balance, Vielfalt, Innovation.

Wir verstehen uns als eine Schule mit hohen Ansprüchen an den Erziehungs- und Bildungsauftrag und an das Ziel der Vermittlung gymnasialer Bildung, die solide, vielfältig und zukunftsorientiert ist. Im Zentrum steht dabei die Entwicklung aktiver, gesunder, selbst- und verantwortungsbewusster Persönlichkeiten. Balance, die Entwicklung diverser Kompetenzen sowie Innovation und Vielfältigkeit sind dabei zentrale Richtschnüre.

Wir sind kompetent

Bei uns sollen Kompetenzen für ein lebenslanges Lernen und Sinn stiftendes Handeln hervorgebracht werden. Selbstverständlich zählen dazu die Förderung von Wissen, Methoden, Lernentwicklung und kognitiven Fähigkeiten. Aber auch Haltungen sollen aufgebaut werden, die Verantwortungsbewusstsein in Bezug auf den Lebensraum Erde, dem sozialen Miteinander und auf die eigene Person stärken. Dazu sollen auch in den Bereichen Selbstwahrnehmung, Motivation, Kommunikation, Interkulturalität und Lebensführung Kompetenzen angelegt und gefördert werden. Zu dem Bereich Kompetenzentwicklung zählen:

  • Zielgerichtete und selbst gesteuerte Gestaltung
  • Bildung zur nachhaltigen Entwicklung
  • Logbuch-Arbeit
  • Lernbüro
  • Selbstorganisiertes Lernen
  • Projektorientierter Unterricht
  • Umgang mit Digitalisierung
  • Profil Nachhaltigkeit
  • Berufs- und Studienorientierung

Wir sind in Balance

Die Schule ist ein Lebensort für alle Beteiligten, an dem gerne gelernt sowie gelehrt und ein gesunder Umgang gepflegt wird. Ein Ort, an dem sich alle wohlfühlen. Balance bedeutet, dass unsere körperliche und psychische Gesundheit nicht aus den Augen gerät. Dass auch Pausen, gemeinsames Essen und Kochen sowie künstlerische Kreativität wichtige Elemente des schulischen Alltags darstellen. Folgende Bausteine können einen Ausgleich fördern:

  • Life-Skills- und Präventionsprogramme wie:

Schule mit Herz“ in Kooperation mit der Unfallkasse Sachsen

„Bewegte Schule“ in Kooperation mit der Universität Leipzig

Lions Quest

  • Rhythmisierung zwischen An- und Entspannung (Fächer wie Achtsamkeit, Raum der Ruhe)
  • Lese – und Sprachförderung
  • Lob- und Feedback-Kultur
  • Gesunde Ernährung mit dem Projekt „Schüler kochen für Schüler“
  • Schulgarten
  • Vielfältige Sport- und Bewegungsangebote (Profil Sport und Gesundheit)
  • Aktive und engagierte Gremien (Klassenrat, Schulversammlung)
  • Begabten- und Talentförderung
  • Wettbewerbe

Wir sind vielfältig und innovativ

Wir möchten uns vor neuen Ansätzen nicht verschließen und den Mut besitzen, Schule angesichts der vielfältigen Herausforderungen immer wieder neu zu denken. Das verstehen wir unter Innovation. Ferner möchten wir eine heterogene Schüler-, Eltern- und Lehrerschaft in einem guten Mit- und Füreinander einbeziehen. Vielfältigkeit stärken wir aber auch in unseren pädagogischen Konzepten, der musisch-künstlerischen Ausrichtung, der wissenschaftlichen und sprachlichen Bildung sowie dem Profilangebot. Dabei legen wir Wert auf die vernetzenden Fähigkeiten, die viele Themen und Lebensbereiche durchdringen. Folgende Aspekte konturieren bei uns die Vielfältigkeit und Innovation:

  • Gehirngerechtes Lernen
  • Auseinandersetzung mit Normen und Werten
  • Fächervernetzender Unterricht
  • Methodenvielfalt (Methoden und Fördern als zusätzliches Fach)
  • Lernen orientiert an Individualität und Lebenswirklichkeit
  • Engagement im Gemeinswesen (LdE, Schulkiosk, aktiver Schülerrat)
  • Integration und Inklusion (Barrierefreiheit)
  • Mathematisch-naturwissenschaftliche Vielfalt (MINT-Schule)
  • Musisch-künstlerische Vielfalt (Tanz, bildende Kunst, Theater, Gesang, Instrumentalunterricht, Literatur, Profil)
  • Sprachliche Vielfalt (Englisch, Französisch, Latein, bilinguale Bildung Spanisch, Chinesisch)
  • Nachhaltigkeit (Profil)