Latein

Ad rem  –  Zur Sache

Wenn die Schüler in der 5. Klasse gefragt werden, welche 2. Fremdsprache sie erlernen möchten, können sie an unserer Schule zwischen Spanisch, Französisch und Latein wählen.

Doch warum mit Latein so eine alte „tote“ Sprache lernen?

Diese Sprache der Antike lässt uns unsere europäischen Wurzeln verstehen und ist präsent in Wissenschaft, Politik und Kultur. In puncto systematisches Lernen, klare Regeln der Sprache, einfache Aussprache und vor allem, wer sich für Geschichte interessiert  und Knobeln liebt, für den ist Latein eine Sprache, die uns nicht nur die Sagenwelt der antiken Mythologie besser verstehen lässt.

Ergo, als Basissprache aller romanischen Sprachen legt ihr mit Latein einen wunderbaren Grundstock für ein breites Allgemeinwissen und lernt immer wieder, euch gut auszudrücken.

Summa summarum: Mit Latein lernen wir das Lernen und trainieren unser Hirn. Scientia potentia est. – Wissen ist Macht.